Beitrag vom: 18.11.2009 14:30:53

Internet - Aufruf - Breitbandversorgung in Mürlenbach

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

bekanntlich bemühen sich die Gemeinde seit längerer Zeit um eine flächendeckende Breitbandversorgung für den gesamten Ort.

 

Auf der Website des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau wurde am 17.11.2009 als erster erforderlicher Schritt eine Interessensbekundung eingestellt. Hierauf hat die Telekom am 18.11.2009 ihr Interesse an einer Breitbandversorgung für Mürlenbach bekundet.

 

Als nächster formelle Schritt muss nunmehr eine öffentliche Ausschreibung erfolgen, an der sich auch noch andere Anbieter beteiligen können. Über die Thematik DSL für Mürlenbach wird der Gemeinderat am 01.12.2009 in nichtöffentlicher Sitzung beraten. Nichtöffentlich aufgrund der Tatsache, dass weitergehende Informationen über finanzielle Auswirkungen und Finanzierungsmöglichkeiten etc. für die Gemeinde erfolgen. 

 

Die Gemeinde muss eine sogenannte Wirtschaftlichkeitslücke eines Anbieters aus eigenen Mitteln schliessen. Im Klartext bedeutet dies, dass die Gemeinde sich mit einem nicht unerheblichen Betrag an der Maßnahme Breitbandversorgung beteiligen muss, damit diese überhaupt realisiert werden kann.

 

Seitens des Landes Rheinland-Pfalz wird die vorgenannte Wirtschaftlichkeitslücke gegenüber der Gemeinde mit bis zu 90 v.H. gefördert. Hierin liegt die Chance der Gemeinde, dies überhaupt finanziell schultern zu können. Als Nachweis für den Zuschussantrag ist u.a. eine Erhebung im Ort erforderlich, wer überhaupt Interesse an einer DSL-Verbindung hat.

 

Die Aussichten, die Förderung und somit auch DSL zu erhalten, steigt natürlich mit jeder privaten wie aber auch gewerblichen Interessensbekundung. Die Interessensbekundung ist unverbindlich. Zu diesem Zweck sind nachstehend Fragebögen zum download als Word- wie auch als pdf-Dokumente bereitgestellt. Also, downloaden und auch an die Nachbarn verteilen.

 

Füllt den Fragebogen bitte aus und gebt ihn bis zum 30.11.2009 bei Christoph Hacken  oder Winfried von Landenberg ab. Der Fragebogen kann auch per Fax an die Nr. 06591/13-7241 oder per mail an christph.hacken@gmx.de oder Winfried.Landenberg@gmx.de zurück gesandt werden. In einer der nächsten Ausgaben des Mitteilungsblattes wird der Fragebogen auch als Beilage enthalten sein.

 

Also, wer Interesse an DSL hat, mitmachen !

 

Fragebogen als Worddokument – hier klicken !

Fragebogen als pdf-Dokument – hier klicken !

 

Weitere Informationen findet Ihr unter http://www.breitband-initiative-rlp.de/

Winfried von Landenberg