Beitrag vom: 01.07.2012 16:19:54

Ab 1. Juli 2012 treten gesetzliche Änderungen in Kraft

Ab dem 1. Juli 2012 gibt es einige gesetzliche Änderungen.

 1.

Für die ca. Millionen Rentner in Deutschland steigt die Rente. Im Osten Deutschlands steigt sie um 2,26 Prozent und im Westen um 2,18 Prozent.

 

2.

Für Autofahrer wird es teurer, wenn sie mehr als zwei Monate nach dem vorgegebenen Datum mit ihrem Fahrzeug zur Hauptuntersuchung kommen.

Fällig wird dann ein 20 %-Aufschlag auf die Gebühr, die bei Pkw ohne Mehrwertsteuer zwischen 27,80 und 43,50 Euro betragen darf. Die neue Plakette gilt aber ganze zwei Jahre vom Tag der Untersuchung an und wird nicht mehr wie bisher auf den abgelaufenen Termin zurückdatiert.


3.

 

Für Autobesitzer gibt es künftig ein Wechselkennzeichen. Dies ist für zwei Wagen nutzbar. Es soll für Zweitwagen günstigere Versicherungsbedingungen bringen. Dabei wird ein Kennzeichen für zwei Autos zugelassen, darf jedoch zur selben Zeit nur an einem der beiden Fahrzeuge geführt werden. Das Nummernschild besteht aus zwei Teilen: einem kleineren Nebenkennzeichen, das am jeweiligen Auto bleibt, sowie den beiden Hauptkennzeichen vorne und hinten, die abwechselnd am einen oder anderen Auto angebracht werden.

 

4.

 

Ein Telefonat mit dem Handy im EU-Ausland darf nicht mehr als 35 Cent pro Minute kosten, eine SMS nicht mehr als 11 Cent. Das sieht die neue Roaming-Verordnung der Europäischen Union vor, die Handy-Nutzer besser vor bösen Kosten-Überraschungen etwa nach der Rückkehr aus dem Urlaub schützen soll.

 

W.v.L.