Beitrag vom: 30.01.2014 10:29:52

Autoren für das Heimatjahrbuch 2015 gesucht

Autoren fürs Heimatjahrbuch 2015 gesucht!

Kommunikation – gestern – heute – und morgen? Vom „Verzällchen“ über die „Dorfschell‘“ zu Facebook und …

Der Redaktionsausschuss des Heimatjahrbuches ruft wieder alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Vulkaneifel dazu auf, interessante Beiträge für das Heimatjahrbuch 2015 bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel einzureichen.

Was kann alles eingereicht werden?
Von Interesse ist dabei grundsätzlich alles, was mit dem Landkreis Vulkaneifel zu tun hat: Sei es aktuelles aus dem Kreis, wie Vereinsjubiläen, besondere Ereignisse oder Feste, Geschichte und Geschichten sowie Anekdoten aus früheren Zeiten, Natur- und Landschaft, qualitativ gute Fotografien mit Motiven aus dem Landkreis oder aber Zeichnungen und Gedichte.

Wie in jedem Jahr gibt es auch in 2015 ein Schwerpunktthema:
Kommunikation – gestern – heute – und morgen?
Vom „Verzällchen“ über die „Dorfschell‘“ zu Facebook und …

Die Zeit ist im Wandel. Die Sprache, das Miteinander-Kommunizieren ebenfalls.
Wörter, die vorgestern noch im Trend lagen, waren gestern nur noch „uncool“ und heute wissen gar nur noch die wenigsten, was sie überhaupt bedeuteten.
Schon hört man Lehrer klagen: „Mit der deutschen Sprache geht‘s bergab! Wenn man schon hört, wie die miteinander sprechen! Und so, wie die sprechen, schreiben die auch!“
Bahnt sich ein Drama an? Oder doch nicht? Wird die schriftliche Sprache verdrängt? Ersetzt durch eine Comicsprache oder Ausdrucksweisen in Abkürzungen? Geht das persönliche Sprechen verloren, wenn ich meinem Nachbarn eine SMS schreibe, der zehn Meter neben mir steht? Verlernt der Mensch, der am Tag hunderte SMS schreibt und fünf Stunden online chattet, das formale Schreiben, die Rechtschreibung, das herkömmliche Lesen? Findet er in alten Texten noch Dank, Freude und Wertschätzung, Kreativität, Fantasie? Wie werden die Menschen in der Zukunft miteinander kommunizieren? Hat die heutige Kommunikation bereits Menschen und Gesellschaften verändert? Entstehen Brüche, Ängste zwischen den Generationen der Eltern und der Jugend?
Schreiben Sie uns, wie Sie Kommunikation erlebt haben, was Sie Ihnen bedeutet. Schildern Sie uns, was Sie motiviert, bewegt, was Sie erlebt haben. Nennen Sie Beispiele, wie Kommunikation Sie froh machte, erschütterte, ihr Leben mit gestaltete und was Sie gerne Ihren Kindern oder Enkeln mitteilen möchten. Berichten Sie uns in Wort und Bild vom ‚Verzällchen‘ (vorgestern), der ‚Dorfschell‘ (gestern) und dem ‚Facebook‘ (heute).
Vielleicht hat der ein oder andere auch eine lustige Geschichte erlebt, die auf mangelnde bzw. missglückte Kommunikation zurückgeht.
Kurz gesagt: Das Redaktionsteam freut sich auch auf die Kommunikation mit Ihnen als Autoren, um wieder gemeinsam mit Ihnen ein schönes und informatives Heimatjahrbuch 2015 zu schaffen.

Beiträge können bis zum 31. Mai 2014 eingereicht werden unter heimatjahrbuch@vulkaneifel.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. sowie bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Ansprechpartner: Verena Bernardy, Dorothea Geßner-Blum, Mainzer Strasse 25, 54550 Daun.
Das aktuelle Heimatjahrbuch 2014 ist noch im örtlichen Buchhandel sowie bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Dorothea Geßner-Blum, 06592-933284 erhältlich.

Rätselspaß im Heimatjahrbuch 2014

Alle, die am Rätselspaß auf S. 221 des Heimatjahrbuches 2014 teilnehmen und ihre Postkarte bis zum 31. März 2014 an die Kreisverwaltung senden, nehmen an einer Verlosung teil.
Es stehen attraktive Preise für Sie bereit: 1. Preis 125 €, 2. Preis 75 €, 3. Preis 50 €, 4. bis 10. Preis je ein wertvolles Buchpräsent. Senden Sie bitte eine Postkarte mit dem richtigen Lösungswort bis zum vorgenannten Termin an die Kreisverwaltung Vulkaneifel, Mainzer Str. 25, 54550 Daun. Viel Glück!

Quelle: KV Vulkaneifel

Winfried von Landenberg